Home Assistants, Nutzen oder Spionage?

04. July 2017, 18:08 Uhr

Gerade hat Apple den Home Pod vorgestellt und konnte damit nicht nur die Nutzer sondern auch die Konkurrenten begeistern bzw. verblüffen. Die smarten Geräte, egal ob es nun Siri ist, Alexa oder eine andere Sexy Stimme die uns den Alltag erleichtern will, stellen wir uns zudem eine Frage die Einige von uns vielleicht außer Acht lassen möchten. Natürlich sind Home Assitents lustig und nützlich, vor allem wenn sie gleich mit dem kompletten Smart Home verbunden sind, den Stromzähler ablesen, den Kühlschrank auffüllen können, indem sie selbstständig fehlende Milch nachbestellen, die Wohnung vorheizen wenn wir nach Hause kommen.

Aber lauert hier nicht auch eine Gefahr?

Bei Online Casinoseiten wie dem https://de.allslotscasino.com/mobile/können wir unser Risiko absehen. Wir sehen was passiert, wieviel wir verlieren und wieviel wir preisgeben. Ein Home Assistent der mit unserem Handyaccount verbunden ist, sich Zugang zum I-Phone verschafft und genau weiß: „Mein Besitzer ist in 15 Minuten zuhause“=> Reacktion:“Schalte Heizung ein und reguliere Raumtemperatur auf 22 Grad“. Nützlich würde man denken.

Geben wir damit aber nicht sofort unseren Standort frei, der im Internet herumschwirrt? Unsere Wohlfühltemperatur zuhause, wann wir wo und wann sind, wie lange wir brauchen bis wir daheim sind? Lässt sich damit vielleicht sogar ein Rückschluss darauf ziehen das wir auf der Autobahn wo 130 erlaubt sind, doch 210 gefahren sind? Muss der Home Assistent nicht auch die Ganze Zeit zuhause aufmerksam sein? Muss er nicht alles hören und Auswerten?

Sicherlich solange unsere heimliche Affaire nicht gerade Siri oder Alexa heißt, werden wir vielleicht weniger Probleme bekommen, aber trotzdem finde ich persönlich es etwas beängstigend das mir diese Geräte den ganzen Tag zuhören! Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das ich dann in meinen eigenen Vier Wänden aufpassen muss was ich sage. Vielleicht habe ich mal einen über den Durst getrunken und rege mich tierisch über irgendjemanden auf, der später einen tragischen Unfall hat. Vielleicht erfahren Steuerbehörden aber auch irgendwann von Schwarzarbeit, weil die Putzfrau mit kenianischem Akzent nicht angemeldet ist!?

Natürlich ist es total super wenn ich nach Hause komme und einfach mittels eines einfachen Befehls die Musik anmachen kann, vielleicht die Rollladen runterlasse, die Kaffeemaschine starte, weil ich ein Bierchen Zuviel getrunken habe uns jetzt lieber nichts mehr trinke. Vielleicht holt sie mir dann noch die Hausschuhe und bringt mir den Kaffee an den Sessel. Ja das kleine Runde Teil im Wohnzimmer kann schon so einiges leisten, aber vielleicht braucht es ja keinen Strom sondern wir haben es geheiratet!?

Home Assistents sind gut und durchaus interessant, allerdings bergen sie auch einige Risiken. Das ist alles worauf wir hier ein wenig aufmerksam machen wollten…

Neue Artikel

  • News
    Das neue iPad Pro mit sechs Kerne Prozessor

    Das neue iPad wühlt den Tabletmarkt auf. Ein besonderes Plus hierbei ist das neue Betriebssystem iOS 11, womit das iPad im Praxistest überzeut. Doch eine bittere Pille müssen die Käufer schlucken....

  • News
    Home Assistants, Nutzen oder Spionage?

    Gerade hat Apple den Home Pod vorgestellt und konnte damit nicht nur die Nutzer sondern auch die Konkurrenten begeistern bzw. verblüffen. Die smarten Geräte, egal ob es nun Siri ist, Alexa oder eine...

  • News
    Apple bringt den HomePod und verblüft die Konkurrenz

    Cuppertino is callin: Apple beschreitet neue Wege und macht Alexa von Amazon und Google Home starke Konkurrenz.Nachdem sich die smarten Assistenten von Google und Amazon bereits mehrmals miteinander k...

  • News
    Für iPhone und andere Apple Geräte gibt es spezielle Casino Apps

    Um Casinospiele unterwegs über das mobile Apple Gerät spielen zu können, wird eine spezielle App benötigt – diese lässt sich im Online Casino kostenlos herunterladen.