Apples itunes-Store verzeichnet Rückgang der Musik-Downloads

10. January 2014, 01:27 Uhr
iTunes Musik Logo

2013 war das ertragsreichste Jahr bezüglich der Musik-Downloads für Apple. Nun könnte dieses aber rapide ein Ende haben. Wodurch kommt der Rückgang der sich seit einigen Monaten abzeichnet?

Hierzu gibt es verschiedene Theorien. Eine Theorie ist ganz sicher das durch Dienste wie Youtube, Clipfish und Co. viele User dieses kostenfreie Musikangebot nutzen.

Eine weitere Theorie ist das Streamen von Musik  über verschiedene Streaming-Anbieter, die gegen eine geringe Pauschale im Monat fast alles an Musik zur Verfügung stellen können. Die bekanntesten Anbieter sind Spotify, Deezer & VEVO. Der Vorteil ist ganz einfach, dass Musik nicht heruntergeladen werden muss, sondern nur zwischengespeichert wird im Cashe-Speicher. Man kann die Musik beliebig oft hören gegen eine Monatliche Gebühr.

Horace Dediu von Asymco hat in seiner aktuellen Analyse zur App Store Bilanz einen weiteren Grund angeführt der die rückläufigen Zahlen von den iTunes Musik-Downloads erklären soll. Angeblich soll es mittlerweile soviele Apps im iTunes Store geben, dass die User eine Art Reizüberflutung erleben würden und nicht mehr die Zeit haben Musik herunter zu laden. Somit sei es also keine Frage des Geldes oder von Konkurrenzangeboten.

Wäre es jedoch so einfach, so müsste Apple lediglich den iTunes-Store etwas umgestalten um den Nutzern eine bessere Übersicht über alle Produkte zu verschaffen. Es lässt also vermuten, dass die Wahrheit irgendwo zwischen den beiden Aussagen zutreffend ist und sowohl freie, sowie kostenpflichtige Angebote im Streaming-Segment die User vom iTunes-Store und somit den Musik-Downloads fern halten.

Neue Artikel

  • News
    Das neue iPad Pro mit sechs Kerne Prozessor

    Das neue iPad wühlt den Tabletmarkt auf. Ein besonderes Plus hierbei ist das neue Betriebssystem iOS 11, womit das iPad im Praxistest überzeut. Doch eine bittere Pille müssen die Käufer schlucken....

  • News
    Home Assistants, Nutzen oder Spionage?

    Gerade hat Apple den Home Pod vorgestellt und konnte damit nicht nur die Nutzer sondern auch die Konkurrenten begeistern bzw. verblüffen. Die smarten Geräte, egal ob es nun Siri ist, Alexa oder eine...

  • News
    Apple bringt den HomePod und verblüft die Konkurrenz

    Cuppertino is callin: Apple beschreitet neue Wege und macht Alexa von Amazon und Google Home starke Konkurrenz.Nachdem sich die smarten Assistenten von Google und Amazon bereits mehrmals miteinander k...

  • News
    Für iPhone und andere Apple Geräte gibt es spezielle Casino Apps

    Um Casinospiele unterwegs über das mobile Apple Gerät spielen zu können, wird eine spezielle App benötigt – diese lässt sich im Online Casino kostenlos herunterladen.